• saltysugar

Hefe-Vanille-Gugelhupf

Eine luftig-süsse Alternative zum Sonntagszopf: Ein Hefe-Gugelhupf mit Vanille, der ofenwarm am allerbesten schmeckt!



Für eine normal grosse Gugelhupf-Form:


Zutaten für Schritt 1:

- 500 gr (Zopf)Mehl

- ca. 30 gr Hefe (einfach etwas mehr als ein halber Würfel)

- 70 - 120 gr Zucker (je nach Geschmack)

- 2 dl Milch (lauwarm)

Zutaten für Schritt 2:

- 200 gr Butter

- 2 grosse Eier (oder 3 kleine)

- 1 TL Salz

- Bourbon-Vanille gemahlen (oder frische Vanille)

Schritt 1:

Mehl in eine grosse Schüssel sieben. In der Mitte eine Mulde eindrücken. Hefe zerbröseln und mit dem Zucker in die Mulde geben. Lauwarme Milch über die Hefe-Zucker-Mischung giessen, mit etwas Mehl bestäuben und zu einem dünnen Brei anrühren.

Stehen lassen, bis das Gemisch zu schäumen anfängt (15-20 min).


Schritt 2:

Butter schmelzen (nicht heiss werden lassen). Eier verklopfen.

Nun Butter, Eier, Salz und Vanille zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben und zügig zu einem weichen, glatten Teig zusammenfügen.

Mit einem feuchten Tuch bedecken und bei Raumtemperatur 1 - 1.5 Stunden auf das Doppelte aufgehen lassen.


Gugelhupf-Form ausbuttern und mit Mehl bestäuben.

Den Teig aus der Schüssel nehmen (nach Wunsch zügig nochmals Vanille einkneten). In die Mitte der Teigkugel mit den Fingern ein Loch reissen und in die Gugelhupf-Form geben.


Mit einem feuchten Tuch bedecken und nochmals 1.5 - 2 Stunden bei Raumtemperatur aufgehen lassen. Der Teig sollte vor dem Backen den Rand der Form übersteigen.


Backofen auf 200° Grad (Ober-und Unterhitze) vorheizen. Gugelhupf in der unteren Hälfte des Ofens 35 - 45 min backen.

Form aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen und auf ein Gitter stürtzen.

Schmeckt warm am besten!


Für die kleinere Variante:

Zutaten halbieren, Backzeit ca. 25 - 30 min (lieber etwas kürzer als zu lange).


Dazu passen frische Beeren, Mascarpone oder eine säuerliche Konfitüre (z.B. Aprikose oder Johanisbeere).

Falls tatsächlich etwas übrig bleiben sollte: Gleich in Klarsichtfolie einpacken, da das Gebäck sehr schnell austrocknet (oder am nächsten Tag für French-Toast verwenden).

84 Ansichten

©2019 by saltysugar

  • Facebook
  • Instagram