• saltysugar

Sag es!

Aktualisiert: 24. Nov 2019


Ja, es ist wirklich kitschig und abgenutzt, aber diesem Klischee liegt eine traurige Wahrheit zu Grunde: "Sag den Menschen, die dir wichtig sind, was sie dir bedeuten. Es wird vielleicht der Tag kommen, an dem du es nicht mehr kannst (und womöglich bereuen wirst, es nicht getan zu haben).

Jeder, der jemals einen Menschen durch einen Unfall oder ein unvorhergesehenes Ereignis verloren hat, weiss, dass das Ungesagte das Quälendste sein kann. Das muss nicht immer eine Liebesbekundung sein. Alles was uns auf der Seele liegt, was wir der verstorbenen Person nie gesagt haben, bleibt für immer nur bei uns.

Aber was ist mit der Person, die geht?

'Das ganze Leben zieht im Augenblick unseres Todes an unserem inneren Leben vorbei...' was, wenn wir keine visuellen Erfahrungen erleben, sondern "von Fragen bombardiert" werden?




Nahtoderfahrungen können einige Fragen aufwerfen:

Haben wir alles erlebt, was wir uns vorgenommen haben? Und wenn nicht, was hat uns davon abgehalten - war es den Verzicht wert?

Haben wir den Menschen in unserem Leben alles gesagt, was sie von uns hören sollten? Und wenn nicht, können wir damit sterben, dass sie "es wohl schon wissen"?

Müssen wir bereuen, was wir getan haben? Oder eher, was wir eben nicht getan haben?

Für all diese Fragen bleibt uns unter Umständen und je nach Situation, vielleicht nur ein Bruchteil einer Sekunde Zeit. Aber die resultierende Klarheit aus den Antworten ist erschütternd oder erfüllend. Nicht umsonst haben viele "Überlebende" den Drang, ihrem Leben nach so einem Ereignis einen (anderen / tieferen) Sinn zu verleihen.

Etwas vom Besten, das uns passieren kann - abgesehen davon, eine solche Situation möglichst unbeschadet zu überstehen - ist jedoch die Gewissheit, dass nichts Wesentliches ungesagt, nichts Bedeutendes verpasst geblieben ist. Egal wie alt man ist - so zu leben, dass man jederzeit sterben könnte, ohne ein "hätte ich doch nur, als ich noch konnte..." ist meiner Meinung nach eine der tiefgreifendsten Erfahrungen, die wir machen können.


Darum: Lieber einmal mehr jemanden mit einem "ich mag dich" nerven, als mit einem "was ich noch sagen wollte" gehen.

©2019 by saltysugar

  • Facebook
  • Instagram